Funny van Dannen – Saharasand

Der Berliner Liedermacher Funny van Dannen veröffentlicht bereits seit 14 Jahren in schöner Regelmäßigkeit neue Platten. ‚Clubsongs‘ war 1995 seine Erste, sie findet bis heute gerne den Weg in meine Gehörgänge. Nun hat der mittlerweile 51-jährige mit ‚Saharasand‘ sein elftes (!) Album herausgebracht. Darauf gelingt es ihm noch immer mit schelmischem Humor, verpackt in sprachlich virtuoser Weise bestens zu unterhalten, meist nur begleitet von der selbst gespielten Gitarre. Weiterlesen

Mein Mio – Irgendwo in dieser großen Stadt

Irgendwo in dieser großen Stadt Berlin trafen sich im Sommer 2006 vier Männer um eine neue Band zu gründen. Jeder für sich hatte schon reichlich Erfahrungen in anderen Gruppen sammeln können. Nun wollten sie gemeinsam der deutschsprachigen Indiemusik ihre Sicht der Dinge hinzufügen. Mein Mio ward geboren. Drei Jahre ist das jetzt her. In dieser Zeit veröffentlichten sie zwei EPs und spielten zahllose Konzerte in ganz Deutschland. Im August 2008 wurden sie von Radio fritz, MDR Sputnik und you FM für den Radio-Award nominiert, und schafften es bis ins Finale. Endlich bekamen die vier die Aufmerksamkeit, die sie verdienten. Diese kann jetzt noch enorm gesteigert werden, denn das Debütalbum der Band liegt vor. ‚Irgendwo in dieser großen Stadt‘, so heißt die Platte, die mich als bekennenden Melancholiker gerade sehr begeistert. Die meist mit einer ordentlichen Portion Traurigkeit versehenen Texte von Sänger, Bassist und Songwriter Sebastian Block treffen hier auf großartige Poparrangements. Weiterlesen

The Apples In Stereo – #1 Hits Explosion

The Apples in Stereo aus Denver existieren bereits seit 1992 und gelten als eine der angesehensten Independent Bands der 90er Jahre. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass mir diese tolle Band erst im Jahre 2007 ins Bewußtsein gelangte, mit der Veröffentlichung ihrer Platte ‚New Magnetic Wonder‘. Da passt es ja ganz gut, dass in wenigen Tagen, genau am 4. September unter dem Titel ‚1 Hits Explosion‘ ein Best Of Album der Band erscheint. Da kann ich dann mein Wissensdefizit etwas ausgleichen. Ach, was schreibe ich, ich kann gleich damit anfangen. Denn die Platte gibt es jetzt schon online zum Vorhören.



The%20Apples%20in%20stereoQuantcast

The Apples in Stereo bei Myspace

The Postmarks – Memoirs at the End of the World

Die Postmarks aus dem sonnigen Florida sind seit ihrem 2007er Debütalbum für mich eine sichere Adresse für locker flockigen Sixties Sound ala Burt Bacharach, Henry Mancini und Brian Wilson. Daran hat sich glücklicherweise auch mit ihrem dritten Album ‚Memoirs at the End of the World‘ nichts geändert.Weiterlesen