Zwiespältiges Vergnügen: Joker’s Daughter

Du immer mit deinem Gesäusel – das war die erste Reaktion eines Bekannten, dem ich etwas von Joker’s Daughter vorspielte. Ja was soll ich denn machen, ich mag eben schöne Frauenstimmen, erwiderte ich darauf. Die überaus schöne Stimme von Helena Costas, einer jungen Songwriterin aus London hat es mir angetan, und doch tue ich mich mit dem vor einer Woche erschienenen Debütalbum ‘The Last Laugh’ von Joker’s Daughter etwas schwer. Denn die Produktion dieser Platte hat der als Star-Produzent geltende Danger Mouse (Gnarls Barkley) übernommen. Herausgekommen ist eine Mischung, die das Label Domino als ‘unvergesslich schönen, fragilen und luftigen Folkpop im zeitgemäßen Soundgewand’ bezeichnet. Mir persönlich ist das oft doch zu weichgespült. Und so sind es auch die eher leisen Stücke die mein Gefallen finden, bei denen sich Danger Mouse mit den Soundfrickeleien dezent zurückhält, und der betörende Gesang von Costas weitgehend für sich steht. Als Höhepunkt ist da sicherlich ‘Cake And July’ zu nennen, eine herzerweichend schöne Folk-Nummer.

Anspieltipps: Worm’s Head; Go Walking; Lucid; Cake And July; Nothing Is Ever What It Seems

Joker’s Daughter – Worm’s Head

Joker’s Daughter – Lucid

Joker’s Daughter bei Myspace

2 Comments

  1. Oh Schande über mich… ich wollte schon früher über die schreiben, habs vollkommen vergessen und beim Googeln treff ich jetzt auf dich. Doppelte Schande, hab den Blogeintrag damals nicht beachtet. War gerade auf der Labelseite (Team Love)… da gibts 2 kostenlose Downloads… werd was Kurzes posten und mich auf dich beziehen…

    http://team-love.com/home/releases/tl-38/

    Liebe Grüße und schönen Sonntag wünsch ich dir,
    Brigitte

  2. Pingback: The Leisure Society – The Sleeper « Beautiful Sounds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + achtzehn =