Nachgelesen: die Radioshow vom 23.07.2008

Er tauft sein Solodebüt “Simple”. Einfach? Mit Andy Yorke lagen die Dinge nie einfach. Es war nicht einfach, zweimal eine potenzielle Major Label Karriere auszuschlagen. Es war nicht einfach, sich ins persönliche Exil nach Russland zurückzuziehen und den Schwur zu leisten, niemals wieder eine Gitarre in die Hand zu nehmen. Und dann war es erst recht nicht einfach, zu sehen, dass persönliche Dämonen und zu Bruch gegangene Beziehungen ihn dazu brachten, doch wieder Songs zu schreiben, die gehört werden wollten.
In dieser Ausgabe der Beautiful Sounds gibt es drei Songs aus ‘Simple’, außerdem Neues von Gabriella Cilmi, PeterLicht und, und, und . . .

Die Playlist zur Show

01) Gabriella Cilmi – Echo Beach (Lessons To Be Learned, 2008)
02) CSS – How I Became Paranoid (Donkey, 2008)
03) The Rifles – I Could Never Lie (Single, 2008)
04) Sparkadia – Our Own Way (Postcards, 2008)
05) Sparkadia – Jealousy (Postcards, 2008)
06) PeterLicht – Alles was Du siehst (Single, 2008)
07) The Whigs – I Never Want To Go Home (Mission Control, 2008)
08) Gabriella Cilmi – Awkward Game (Lessons To Be Learned, 2008)
09) Unbelievable Truth – Higher Than Reason (Almost Here, 1998)
10) Andy Yorke – Simple (Simple, 2008)
11) Andy Yorke – Diamant (Simple, 2008)
12) Andy Yorke – One In A Million (Simple, 2008)
13) Martin & James – Crashing Into Love (Demo, 2008)
14) The Whigs – Sleep Sunshine (Mission Control, 2008)
15) Working For A Nuclear Free City – Sarah Dreams Of Summer (Businessmen And Ghosts, 2008)
16) Unkle – X-Files (Remix, 2008)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei − eins =