mob live + neues Album

mob überzeugen auf ihrem Debütalbum mit unprätentiös-intelligenter Popmusik, deren textlicher Tiefgang wahrlich beeindrucken kann.
Alles ist Pop (10.11.2009)

Die Musik lädt ein zum im Sessel sitzen und träumen.
pretty-paracetamol (25.01.2010)

mob zielen auf das sentiment und treffen das herz.
das klienicum (29.01.2010)

‚Mich kriegt ihr nicht‘, das Debütalbum der österreichischen Band mob stieß, aus meiner Sicht völlig zu Recht, auf überwiegend positive Resonanz. Und selbst auf die Gefahr hin, dass gleich mit der Eigenlob-stinkt-Keule auf mich eingeschlagen wird: es erfüllt mich schon mit ein wenig Stolz, dass ich einer der ersten BRD-Blogs war, auf dem die Musik des sympathischen Vierers aus Wien empfohlen wurde.

Ein Quartett aus Wien hat es mir angetan. Sie nennen sich mob, und bestehen darauf klein geschrieben zu werden. Diese Bescheidenheit finde ich nach dem Hören ihres vor einigen Wochen veröffentlichten Debütalbums etwas unangebracht.
Beautiful Sounds (24.11.2009)

Das ist Geschichte, wenden wir uns der unmittelbaren Zukunft zu. Für den 26. November ist die Veröffentlichung des zweiten mob-Albums abgekündigt, dass schlicht mit ‚mob‘ betitelt ist. Und da knüpft das Quartett scheinbar mühelos an die Qualität ihres Debüts an.

mob – Ich bin leicht

Wer nicht bis Ende November warten mag, hier gibt es via Bandcamp die Möglichkeit in fünf weitere Songs der neuen Platte reinzuhören. Und für alle Spontanen unter Euch, die in Berlin zuhause sind besteht am Donnerstagabend die Möglichkeit die Band live zu erleben, im Rahmen der ‚Problembär Records Nacht‘ im Antje Öklesund in der Rigaer Str. 71 – 73. Beginn ist 20 Uhr.

mob bei Myspace

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + zwanzig =