Lawrence Arabia – Chant Darling

Für Freunde des Folkpops beginnt das neue Jahr sehr gut. Verantwortlich dafür ist der Neuseeländer James Milne, der bereits als Schlagzeuger bei The Ruby Suns und als Tourunterstützung bei Okkervil River in Erscheinung trat. Seit ca. 1 1/2 Jahren bastelt er aber an seiner Solokarriere. Unter dem Namen Lawrence Arabia hat er gerade sein Debütalbum ‘Chant Darling’ veröffentlicht. Die Songs darauf klingen so dermaßen nach John Lennon, dass andere Blogger bereits darüber fantasieren Yoko Ono könne über eine Klage nachdenken. Das ist natürlich starker Tobak. ‘Chant Darling’ bietet 36 Minuten herrlich melodiöses Songwriting in Bestform. Und James Milne macht gar kein Geheimnis daraus, dass ihm beim Songschreiben die besten musikalischen Momente der 1960er Pate standen. ‘New old fashioned pop music’ steht dazu auf seiner myspace-Seite. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Anspieltipps: Look Like A Fool; Apple Pie Bed; Fine Old Friends; I’ve Smoked Too Much

Lawrence Arabia – Apple Pie Bed

Erhältlich als mp3-Download:

… oder als CD:

Lawrence Arabia bei Myspace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − fünfzehn =