James Vincent McMorrow vs. Hemmingway

Folkmusik in seiner schönsten Form serviert uns der Ire James Vincent McMorrow auf seinem vor einigen Wochen auch hierzulande erschienenen Debütalbum ‚Early in the Morning‘. Meist sehr eindringlich, wie in ‚Hear the Noise That Moves So Soft and Low‘, ‚Breaking Hearts‘ und ‚Down the Burning Ropes‘, aber auch einfach nur mitreißend wie im flotten ‚Sparrow & the Wolf‘. Der Singer/Songwriter mit der markanten Falsett-Stimme versteht es bestens den Zuhörer für sich einzunehmen. Dies gilt besonders für den Auftaktsong der Platte ‚If I Had a Boat‘, der durch seine träumerisch melancholische Note zu glänzen weiß.


James Vincent McMorrow – If I had a Boat

Inoffizielles Video eines Fans, der sich dafür bei Aleksandr Petrovs Animated Version von Hemmingway’s „The Old Man and the Sea“ bediente. Passt perfekt zu diesem Song!

James Vincent McMorrow kommt im Mai für drei Konzerte nach Deutschland. Hier sind die genauen Termine:

23.05. Hamburg, Prinzenbar
24.05. Berlin, Frannz club
25.05. Köln, Studio 672

James Vincent McMorrow bei Myspace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − zwölf =