Herrlich verträumter 60s-Sound: The Smiles & Frowns

Es gilt meine Begeisterung für zwei Jungs aus Phoenix, Arizona weiterzutragen. Sie nennen ihr Projekt The Smiles & Frowns. Eike Klien vom tollen Musikblog das klienicum hatte sie bereits im Dezember empfohlen, und dabei zur Beschreibung ihrer tollen Musik folgende Adjektive benutzt: süsslich, verträumt, romantisch und herzerwärmend. Volle Zustimmung von mir. Die vielstimmigen, athmosphärischen Klänge, die Adam Mattson (Gesang, Instrumente) und Christopher James (Instrumente) dem geneigten Hörer servieren erinnern an die kreativste Phase der Fab Four, an Syd Barrett, Brian Wilson, The Kinks, und viele andere Protagonisten der Folkszene der 1960er Jahre.
Das kleine feine Label Akoustik Anarkhy aus Manchester hat die beiden jetzt unter Vertrag genommen, und spendiert einen Song aus ihrem gerade erschienen Debütalbum als Free MP3:

[audio:http://www.akoustikanarkhy.co.uk/Cornelius.mp3]
The Smiles & Frowns – Cornelius (right click and save)

Der Musikjunkie in mir ist heftigst angefixt und will mehr, mehr, mehr. Da ihr selbstbetiteltes Debütwerk aber leider nur 24 Minuten umfaßt, muß die Repeat-Taste Abilfe schaffen, immer und immer wieder.

The Smiles & Frowns bei Myspace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 3 =