Das Schöne im Unauffälligen: Maplewood

Von einer Band aus Brooklyn würden viele anderes erwarten. Maplewood ist das egal. Sie huldigen auch auf ihrem zweiten Album ‘Yeti Boombox’ dem Westcoastsound à la Beach Boys, Byrds und Crosby Stills Nash & Young. Der nach großen Überraschungen lechzende Musiknerd kann geneigt sein diese Platte als langweilig zu bezeichnen. Doch wer bereit ist sich auf die Einladung zur Träumerei einzulassen, der wird reichlich belohnt. Üppige Harmonien, mehrstimmiger Gesang, dabei immer die akustische Gitarre im Mittelpunkt, lassen kaum etwas anderes zu als sich zurückzulehnen und zu geniessen. Und wer dabei die Augen schließt, findet sich wieder auf einem Roadtrip, unterwegs auf den weiten Highways Kaliforniens.

Bei den Aufnahmen zum neuen Album wurde die Band, zu der auch Nada Surf – Schlagzeuger Ira Elliot gehört, von Gerry Beckley, dem Sänger von America unterstützt, was wohl einem Ritterschlag nahe kommt, sind doch alle Mitglieder von Maplewood große Bewunderer der legendären 70er-Jahre-Band.

Maplewood verstehen es auf ‘Yeti Boombox’ mit ihrer unaufdringlichen Art eine Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen, in die man sich gerne fallen läßt.

Anspieltipps: Moonboot Canyon; Embraceable; North Shore Baby; Long White Ride

[audio:http://www.tapeterecords.de/uploads/media/08_Long_White_Ride.mp3]
Maplewood – Long White Ride

Die Band wird ihr neues Werk Ende September auf einer ausgedehnten Deutschland-Tournee auch live vorstellen. Hier sind die genauen Termine:

24.09. Bielefeld, Kamp

25.09. Hamburg, Reeperbahn Festival

26.09. Bremen, Lila Eule

27.09. Köln, Kultur Kirche

29.09. Freiburg, Swamp

30.09. München, Backstage

01.10. Frankfurt/Main, Nachtleben

02.10. Rostock, Mau Club

Maplewood bei Myspace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × vier =