Meine kleine Videoschau


She & Him – Don’t Look Back

Sehr schickes, im Retrostil daherkommendes Video. Schick vor allem, weil uns da die hübsche Zooey Deschanel gleich vierfach erscheint.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Two Door Cinema Club – What You Know

Das nun bereits seit zehn Monaten erhältliche Debütalbum der drei Iren taugt immer noch für eine weitere Singleauskopplung samt tollem Video.

Weiterlesen

Free MP3: The Sand Band – Someday The Sky

Es ist eine wundervolle Band, ich liebe sie.

Dieses Bekenntnis zu einer noch relativ jungen Band aus Liverpool stammt von der Moderatorin Christine Heise, geäußert in ihrer Sendung ‚Happy Sad‘ (Radio Eins) am vergangenen Donnerstag. Es bezieht sich auf The Sand Band, die am kommenden Freitag ihr Debütalbum ‚All Through The Night‘ veröffentlicht. Vorab gibt es daraus den Song ‚Someday The Sky‘ als Free MP3.
Melancholischer Gitarrenpop der mich zum Schwärmen bringt. Ja na klar, auch ich bin sehr angetan von dieser schönen Musik.


The Sand Band – Someday The Sky


The Sand Band – Set Me Free

The Sand Band bei Myspace

Imaginary Cities – souliger Indiepop aus Kanada

Das Hamburger Label Grand Hotel van Cleef mit dem von mir sehr geschätzten Thees Uhlmann (Tomte) an der Spitze ist immer wieder gut für musikalische Überraschungen. Auch jetzt, Anfang 2011 haben sie eine solche parat. Imaginary Cities aus dem musikalisch sehr kreativen Winnipeg besteht im Kern aus Marti Sarbit, die der Band ihre Stimme verleiht, sowie Klavier spielt, und Rusty Matyas, der eigentlich jedes weitere erdenkliche Instrument spielt und die Backgroundvocals singt. Das Ergebnis ist ein begeisternder Indiepop, der vor allem durch die tolle, soulige Stimme von Marti Sarbit hervorsticht.
Weiterlesen

Video: Cocoon – Oh My God

Oh ja, so starte ich gerne ins neue Jahr: mit einem traumhaft schönen Video des französischen Pop-Duos Cocoon, zur neuen Single ‚Oh My God‘. Natürlich eine Auskopplung aus ihrem aktuellen Album ‚Where the Oceans End‘, dessen Deutschland-Veröffentlichung weiterhin aussteht.

Cocoon – Oh My God from Seduce Management on Vimeo.

Ich wünsche allen Lesern meines Blog ein tolles 2011! Bewahrt Euch Euren guten Musikgeschmack.

Nachtrag vom 05.01.:
Mittlerweile steht der Deutschland-VÖ des neuen Cocoon-Albums ‚Where the Oceans End‘ fest. Die Platte wird bei uns am 18. März erscheinen. Zu diesem Anlaß kommen die beiden auch für vier Konzerte nach Deutschland. Hier sind die genauen Termine:

22.03. Berlin, Festsaal Kreuzberg
23.03. Hamburg, Haus III&70
24.03. Koeln, Blue Shell
25.03. Muenchen, 59to1